Vor Rekordkulisse gewinnt der FCM ein unterhaltsames Derby gegen Grünstern mit 4:3 und bleibt im Gleichschritt mit Leader Schüpfen.

Madretsch begann schlecht, zwar war optisch zu sehen dass der FCM wohl individuell stärker besetzt war, aber die Ipsacher spielten viel aggressiver und waren insbesondere im Kopf bereit. So war es logisch dass die Gäste in Führung gingen, und dementsprechend Hoffnung auf Punkte witterten. Die Bönzli spielte in der ersten Halbzeit viel zu kompliziert und konnte sich viel zu wenig Chancen kreieren. Trotzdem gelang dem FCM noch vor der Pause den Ausgleich, Thoma passte zu Hazeraj welcher den Torhüter gekonnt überlobte. 1:1 und Pause. 

Die zweite Halbzeit war nichts für Taktiker, aber Spektakel pur für die vielen Fans. Grünstern konnte wieder früh in Führung gehen, ein Elfmeter rutschte de Rapper knapp unten durch. Nach 65 Minuten holte Zeaiter im Strafraum Shamshir Karimi von den Beinen und Catanese verwertete den Elfmeter souverän zum Ausgleich. Keine 2 Minuten später steckte Shamshir Karimi auf Momo Hamad durch, Hamad um kurvte Verteidiger und Torhüter und chipte zum 3:2 ein. Doch während sich die Madretscher Fans noch zur erstmaligen Führung zuprosteten, schlugen die Gäste gleich wieder zu. 3:3. Ein offener Schlagabtausch ist entstanden, mit dem glücklicheren Ende für Madretsch. Denn Shamshir Karimi setzte sich halblinks durch und traf wunderschön in den Winkel. Das Mühlefeld bejubelte den Derby-Sieg und kann sich auf eine ultraspannende Finalissima am Samstag in Ins freuen.

FC Madretsch – FC Grünstern 4:3 (1:1)
Mühlefeld. – 220 Zuschauer. – SR Meier.
Tore: 10. 0:1, 27. Hazeraj (Thoma) 1:1, 52. (FE) 1:2, 67. Catanese (FE) 2:2, 71. M. Hamad (Shamshir Karimi) 3:2, 72. 3:3, 74. Shamshir Karimi 4:3.
Madretsch: de Rapper; Kaufmann, Catanese, Shahen Karimi, Schenk (61. Hübscher); Hazeraj, Bönzli, A. Hamad (81. Kaplani), Thoma, M. Hamad; Shamshir Karimi.

Ewige Statistiken 1. Mannschaft

Ewige Statistiken Berner Cup

Dress-Sponsoring 1. Mannschaft