Der FCM gewinnt das schwere Spiel beim FC Breitenrain dank 2 Toren in den Schlussminuten und bleibt Co-Leader.

 

Es war ein wie erwartet schweres Spiel auf dem Spitz gegen Breitenrain, der auf die Rückrunde erstarkte Tabellenletźte lief mit einer leicht veränderten Mannschaft auf und versuchte so weitere Punkte im Kampf gegen Abstieg zu holen. Der FCM hatte viele Absenzen zu verzeichnen war sich aber von Beginn an Bewusst welche Leistung es heute braucht um die nötigen Punkte zu holen. Es war eine ausgeglichene erste Halbzeit, zu Beginn hatte der FCM noch einige Stockfehler im Spielaufbau zu verkraften, die Gastgeber waren aber zuwenig kaltblütig. Mit der Zeit hatte Madretsch aber immer mehr Kontrolle über das Spiel, leider ohne sich grosse Torchancen aus dem Spiel heraus zu erarbeiten. Einzig bei einem Angriff über linke Seite kam Hazeraj zum Abschluss, scheiterte aber mit seinem Schuss am gut reagierendem Torhüter und Catanese setzte einen Corner mit dem Kopf neben das Tor, zu überraschend flog der Ball über Torhüter und Abwehrhühne bis zum Capitano. Torlos geht es in die Pause.

Ohne Wechsel ging es in die zweite Halbzeit, obwohl es weiterhin torlos und Torchancen eher Mangelware blieben hatte man das Gefühl dass das Pendel irgendwann mal auf Madretscher Seite fällt. Der FCM wurde mit schnellen Angriffen immer gefährlicher, zuerste verstolperten Hazeraj und Karimi eine aussichtsreiche Chance, danach fand Ganaj seinen Weitschuss an der Querlatte. In der 70. Minute schien es endlich soweit zu sein, Catanese köpfte einen Karimi-Corner an Freund und Feind vorbei, doch aus dem Nichts tauchte ein Breitsch-Verteidiger auf der Linie auf und konnte in allerletzte Sekunde für seine Farben retten. 10 Minuten vor Schluss konnte der grenzenlose Jubel nicht mehr aufhehalten werden. Momo Hamad tankte sich auf der rechten Seite durch, passte zur Mitte wo Shamshir Karimi zum erlösenden 0:1 traf. Die Gastgeber warfen in der Folge alles nach vorne, aber die Madretscher Defensive hielt dicht und spielte alle Zweikämpfe hatt aber fair zu Ende. In der Schlussminute spitzelte Bönzli denn Ball weg, sein Spitzgagu erreichte direkt Shamshir Karimi welcher den Torhüter ausguckte und zum 0:2 einnetzte.

Ein hart erkämpfter aber verdienter Sieg beim Tabellenschlusslicht. Nächste Woche gastiert der FC Bolligen auf dem Mühlefeld.

FC Breitenrain - FC Madretsch 0:2 (0:0)
Spitalacker. - 52 Zuschauer. - SR Dizdari.
Tore: 80. Shamshir Karimi (M. Hamad) 0:1, 89. Shamshir Karimi (Bönzli) 0:2.
Gelbe Karte: 44. Bönzli (4), 47. Hübscher (1), 84. Shahen Karimi (4).
Madretsch: de Rapper; Kaufmann, Catanese, Shahen Karimi, Schenk; Bönzli, Hübscher; M. Hamad (66. Ganaj), Thoma (79. M. Hamad), Hazeraj; Shamshir Karimi. 

Ewige Statistiken 1. Mannschaft

Ewige Statistiken Berner Cup

Dress-Sponsoring 1. Mannschaft